Sonntagsplaylist #1

Happy Sunday Friends. Ich liebe Musik! Egal ob auf dem Fahrrad, beim Kochen oder beim lernen. Bei Spotify habe ich gefühlt 100 verschiedene Playlists und muss endlich mal etwas Ordnung in mein Musikchaos bringen. Deshalb habe ich meine momentanen Lieblingssongs in eine allgemeine Playlist gepackt, die ich heute mit euch teile.

Zitat

 

Die Playlist besteht eigentlich nur aus Songs aus dem Indie/ Alternative Genre, obwohl ich es immer recht schwer finde zu definieren wann ein Song schon zu Indie gehört und wann nicht mehr. Bevor ihr die gesamte Playlist am Ende findet, stelle ich euch noch drei Songs aus der Playlist vor, die ich besonderst toll finde:

Hold You – The Pylons

The Pylons sind eine Indie-Band aus England, die „deepe“ poetische Texte mit musikalischem Können verbinden! Gegründet haben sie sich 2013 und letztes Jahr ihre ersten Songs veröffentlicht. Auf jeden Fall meine Entdeckung des Jahres. Mein Lieblingssong auf der „Pictures of the Past-EP“ ist auf jeden Fall „Hold You“. In dem Song geht es meiner Meinung nach um Liebe, um was auch sonst. Es geht aber nicht um den üblichen Liebeskram, sondern eher wie eine einzige Person dich verändern kann. Checkt auf jeden Fall die Band aus, reinhören lohnt sich!

|| Website: http://thepylons.com/
|| Facebook: https://facebook.com/ThePylons
|| Soundcloud: https://soundcloud.com/thepylonsband

Already Home – Alex the Astronaut

Alex (the Astronaut) ist Anfang 20 und kommt aus Australien, studiert aber Mathe und Physik in New York. New York ist ja sehr cool aber warum studiert man Mathe und Physik?! Naja, zum Glück schreibt sie super Songs. 2017 kam ihre EP „To Whom It May Concern“ raus. „Already Home“ ist einer dieser Songs, die ich in Dauerschleife und vor allem auf dem Fahrrad hören könnte. Das Video zum Song ist genauso schön wie der Song selber!

|| Website: alextheastronaut.com
|| Facebook: facebook.com/alextheastronaut/
|| Instagram:  alex.the.astronaut

 

Girls Like You – The Naked And Famous

Schon etwas älter aber trotzdem einer meiner absoluten Lieblingssongs. The Naked And Famous ist eine Elektropopp-Bans aus Auckland, die ich schon ewig höre! „Grils Like You“ ist auf ihrem ersten Studioalbum „Passive Me, Aggressive You“. Die neuen Songs sind auch nicht schlecht, dennoch gefällt mir die erste Platte am besten. Schaut euch auf jeden Fall auch die Liveversion an, die ist der absolute Hammer!

|| Website: thenakedandfamous.com/
|| Facebook: facebook.com/tnafofficial
|| YouTube:  NakedFamousVEVO

 

Wenn ihr jetzt noch Lust habt die restlichen Songs der Playlist zu hören, dann schaut doch bei Spotify vorbei! Dort findet ihr mich, wenn ihr nach „lichtbild2.0“ sucht.

 

Kleiner Wochenausblick:

Die kommende Woche wird für mich recht stressig. Ich muss relativ viel arbeiten und „Erwachsenenkram“ erledigen. Aber dafür geht es am Donnerstag für mich auf einen kleinen Italien-Trip. Verona, Garda und Venedig stehen auf dem Plan! Da habe ich hoffentlich endlich Zeit „Vom Ende der Einsamkeit“ von Benedict Wells zu Ende zu lesen. Wenn ich es fertig gelesen habe, schreibe ich wahrscheinlich einen kleinen Beitrag darüber. Das war’s von mir, viel Spaß bei der Playlist und danke fürs Lesen.

 

maximilian

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s